Der Onlinetrader Swissquote übertrifft die Erwartungen für das erste Halbjahr: Der Nettoertrag stieg um über 40 Prozent und der Vorsteuergewinn um über 130 Prozent. 

Der massive Zustrom von Neukunden sowie die Volatilität der Finanzmärkte habe zu weitaus mehr Transaktionen geführt, schreibt Swissquote. Der Kommissionsertrag stieg um 87 Prozent, dazu trug auch das Geschäft mit Kryptowährungen bei. Swissquote konnte auch den Reingewinn mehr als verdoppeln - auf rund 50 Millionen Franken. 

Über 50'000 neue Konten eröffnet

Swissquote verzeichne auch einen «rekordhohen Neugeldzufluss», wie das Unternehmen schreibt. Rund drei Milliarden Franken sind dazugekommen. Insgesamt seien rund 57'000 Konten eröffnet worden, inzwischen zählt Swissquote fast 400'000 Konten. 

(tdr)

 

 

 

Anzeige