Finanzinvestoren können auf sinkende Aktienkurse von Unternehmen spekulieren, wenn sie die aktuelle Bewertung für zu optimistisch halten.

Wie das SRF in seiner Sendung «Eco» jüngst berichtetet, sind solche Leerverkäufe keine Seltenheit – im Gegenteil: 18 Prozent aller Burckhardt-Aktien sind derzeit ausgeliehen, die gegen das Unternehmen wetten. Bei Swatch sind es sogar über 20 Prozent aller Aktien.

Doch wie funktionieren Leerverkäufe überhaupt? Die Antwort gibt Ihnen das Erklärvideo.