Der Schweizer Zementkonzern LafargeHolcim trennt sich von seinen Aktivitäten in den Philippinen. LafargeHolcim hat eine Vereinbarung mit der San Miguel Corporation für den Verkauf seines gesamten Anteils von 85,7 Prozent an Holcim Philippines für einen Unternehmenswert von 2,15 Milliarden Dollar auf 100-Prozent-Basis abgeschlossen, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte.

Der Abschluss der Transaktion sei für das vierte Quartal geplant. Holcim Philippines betreibt drei integrierte Zementwerke und ein Mahlwerk. San Miguel Corporation ist ein Mischkonzern in den Philippinen, der in den Bereichen Getränke, Lebensmittel, Verpackungen, Treibstoffe und Gas, Strom und Infrastruktur tätig ist.

Mit dem Erlös aus den Verkäufen will das Unternehmen die Verschuldung abbauen. Vor kurzem hatte der Zementriese seine Aktivitäten in Indonesien, Malaysia und Singapur verkauft.

(reuters/mbü)

Anzeige

Jetzt LafargeHolcim-Aktien handeln

Zum Fixpreis von 29.- Franken pro Trade. Jetzt Online-Konto auf cash.ch eröffnen.

Hier mehr erfahren
Jetzt LafargeHolcim-Aktien handeln