Lufttaxis sollen unsere Mobilität revolutionieren. Aktuell ist das aber nur eine Vision – doch sie könnte schon bald Realität werden in den USA: In Florida bei Orlando soll 2025 ein Flughafen für Flugtaxis aufgehen, ein sogenannter Vertiport.

Das Projekt ist eine Partnerschaft zwischen dem Baukonzern Tavistock und der deutsche Flugtaxi-Firma Lilium: Die Münchner Herstellerin hat letztes Jahr ihr erstes elektrisches Kleinflugzeug präsentiert, das vertikal startet und landet.

Der Vertiport in Florida soll die Basis bilden für ein regionales Netz von Flugtaxi-Verbindungen. Die kleinen Propellerflieger transportieren die Passagiere mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Kilometer pro Stunde durch die Luft.

Anzeige

Beim deutschen Unternehmen nimmt auch ein Schweizer eine wichtige Rolle ein: Der Zürcher Remo Gerber ist COO des noch jungen Herstellers.

(mbü)