old Boxing Gloves with the Flag of the Ukraineold Boxing Gloves with the Flag of the Ukraine

Marken-Duelle: Die harten Kämpfe der Erz-Rivalen

Von Andreas Güntert
am 09.08.2020

Wer zu stark auf einen Erzrivalen fixiert ist, läuft Gefahr, den eigenen Kunden aus den Augen zu verlieren.

Quelle: Getty Images/iStockphoto

Teilen

Merken

Drucken

Amazon gegen Alibaba, Rolex gegen Omega: Acht Brand-Battles zeigen, wie streng der Wettbewerb geworden ist. Und wer vorne liegt.

Coop vs. Migros: Wes Brot ich ess, des Kind ich bin

Ausgangslage

In kaum einem Land auf diesem Erdenrund wird das Thema Detailhandel so stark von einem Duo beherrscht wie in der Schweiz. Auch nach Ankunft ausländischer Kräfte wie Aldi und Lidl sind und bleiben Migros und Coop die massgebenden Shopping-Titanen.

Wer hier aufwächst, wird sich eher früher als später merkantil sozialisieren. Natürlich frequentiert fast jede und jeder wahlweise auch mal den anderen orangen Kontrahenten. Aber in der Regel weiss man, was man ist: Ein Coop-Kind. Oder ein Migros-Kind.

Grössenverhältnis

Vom Gesamtumsatz her hat Coop (2019: 30,7 Milliarden Franken) die Migros (28,7 Milliarden) überrundet. Was aber vor allem an Coops europaweit agierender Tochter Transgourmet liegt.

Foto: Handelszeitung

In der Schweiz führt Coop zwar mehr Läden als die Migros, doch diese pumpt aus ihren oft grösseren Supermärkten mehr Umsatz heraus. Auffällig oft lancieren Migros und Coop Innovationen fast zeitgleich. Man beobachtet sich, permanent, man vergleicht, kopiert, lanciert. Mal schaut der eine vom anderen ab, mal der andere von diesem.

Formkurve

Bezüglich Markenstärke und -reputation rangiert Migros meist vor Coop. Dank der Dutti-Gründersaga ist die Marke Migros prägnanter verankert.

Geschäftlich aber hat Coop aktuell einen besseren Lauf. Während die Migros stark mit sich selber beschäftigt scheint, kann der Erzrivale sein eigenes Ding ruhiger durchziehen.

Anzeige

(ag)