So antwortet die Gastrobranche auf die Pandemie

Andreas Güntert Handelszeitung
Marcel Speiser
Von Andreas Güntert und Marcel Speiser
am 29.12.2020 - 14:11 Uhr

Teilen

Merken

Drucken

Und wieder müssen Restaurants und Beizen schliessen. Nun sucht die Gastronomie nach neuen Wegen, um unsere Esstische zu erreichen.

Insbesondere in den Städten der USA erlebte 2020 das sogenannte Al Fresco Dining einen Boom. Ganz einfach, weil Wirte ihre Kunden in geschlossenen Räumen nicht mehr empfangen durften. Da wurden Tische auf Trottoirs gestellt, Heizpilze und Zelte aufgefahren.

 

 Bochum Symbolfoto Weihnachtsmarkt, 22.11.2018 Ein Heizpilz heizt den Besuchern des Weihnachtsmarktes an einem Gluehweinstand ein beim Symbolfoto Weihnachtsmarkt, 22.11.2018 *** Bochum Symbolfoto Christmas Market 22 11 2018 A heating mushroom heats up the visitors of the Christmas Market at a glow wine stand at the Symbolfoto Christmas Market 22 11 2018 Copyright: xMarioxHommesx/Eibner-Pressefotox EP_mhs
Foto: imago images/Eibner
Foto: imago images/Eibner
Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Doch einige Gastgeber haben es mit der Outdoor-Infrastruktur übertrieben und ihre wind- und wetterfesten Gasträume auf der Strasse so ausgestattet, als wären sie drinnen. Bis die Gesundheitsbehörden dem Einhalt boten – Schlaumeiereien erträgt es in der Pandemie keine.