Angefangen hat die Media Markt-Filiale in St. Gallen: In den vergangenen Jahren belohnte sie Schüler mit guten Noten und gab ihnen Rabatte. Jetzt dehnt der Elektronikhändler die Zeugnis-Aktion auf die gesamte Schweiz aus.

Anzeige

Martin Rusterholz, Chef von Media Markt Schweiz, begründet das so: «Überdurchschnittlichem Leistungswillen und hervorragenden Leistungen verdanken wir unseren Wohlstand und damit auch unseren Sozialstaat.» Media Markt wolle zeigen, dass gute Leistungen belohnt würden. «Wir wollen Schüler anspornen, auch weiterhin in der Schule und danach im Beruf sowie als Staatsbürger ihr Bestes zu geben.»

Von Rabatten profitieren Schüler bis zum 9. Schuljahr. Wenn sie bis zum 28. Juli ihre Zeugnisse in eine der 28 Filialen bringen, erhalten sie für jede Note 6 eine Geschenkkarte mit 4 Franken, für eine 5,5 gibt es 3 Franken und eine 5 wirft 2 Franken ab. Media Markt schlägt so zwei Fliegen mit einer Klappe: Man erteilt den Schülern eine Lektion in Sachen Marktwirtschaft und lockt wohl Tausende junge Leute in die Filialen. Beim Pilotversuch in St. Gallen allerdings erhielt Media Markt teils schlechte Noten. Eltern und Lehrer kritisierten, dass schwächere Schüler leer ausgehen. 

(bsh)