1. Home
  2. Unternehmen
  3. Medtech Cluster Schweiz mit ungewisser Zukunft

Medtech Cluster Schweiz mit ungewisser Zukunft

Medtech Cluster Schweiz: Das Projekt in der jetzigen Form ist gefährdet. (Bild: zvg)

Bereits die Planung verläuft äusserst harzig: Der Medtech Cluster Schweiz im Kanton Schwyz kämpft mit Problemen auf unterschiedlichen Ebenen.

Von Bernhard Fischer
am 07.11.2012

Der Medtech Cluster Schweiz im Kanton Schwyz kämpft schon in der Planungsphase mit Problemen. Klare Zusagen fehlen, Verträge sind nicht unterschrieben und ein Streit um Markenrechte könnte das Projekt in der jetzigen Form gefährden.

Der Plan ist, zwischen Küssnacht und Brunnen bereits angesiedelte Unternehmen in Form eines Clusters zusammenzufassen. Kantonsvertreter schwärmen von zahlreichen Interessenten aus dem Ausland.

Zugpferd des Projekts ist der österreichische Hörgerätehändler Neuroth, der zu Beginn 60 Millionen Franken in den Bau eines Bürokomplexes investieren und seinen Schweizer Hauptsitz dorthin verlegen will. Doch einige der Unternehmen, mit denen der Kanton das Projekt bewirbt, wurden niemals angesprochen und haben von dem Projekt noch nie etwas gehört, wie Recherchen der «Handelszeitung» ergaben.

Zudem prüft ein Anwalt des namensähnlichen Berner «Medical Cluster» eine Klage. Denn die Marke «Medtech Cluster Schweiz» sei im weitesten Sinne irreführend.

Lesen Sie mehr zum Thema in der neuen Ausgabe des «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk.

Anzeige