Vom Höhenflug der italienischen Marke Berluti, bei der kürzlich Designer Kris Van Assche das Zepter übernommen hat, profitierte jüngst auch Bang & Olufsen: Seinerseits für minimalistische Tech-Produkte bekannt, unterzog die Firma ihre Bestseller im Rahmen einer Kollaboration einem Makeover.

Konkret wurden Lautsprecher, Fernseher und Boxen in das für Berluti typische Venezia-Leder eingefasst: Beosound-Balance-Lautsprecher für 4070 Franken.

Auch interessant

 

speaker
Quelle: Bang & Olufsen

Happy Hour

Was wäre ein Wochenende zu Hause ohne ausgiebigen Aperitivo wie in Italien? Wein, Oliven, Parmesan – und der Genussmoment ist komplett. Unsere neuste Entdeckung ist ein edles Zubereitungsbrett von Lorenzi Milano, welches eigens rezentem Parmigiano gewidmet ist. Das Set gibt es übrigens auch für Trüffel.

Für 870 Franken.

 

LorenziMilano
Quelle: Lorenzi Milano

Designstudie

Man sagt, es sei fast unmöglich, sich selbst durch die Augen eines anderen zu sehen. Die italienische Möbelmarke Poliform, gegründet 1970, hat sich anlässlich ihres 50-Jahr-Jubiläums genau dieser Aufgabe angenommen. Sie hat den legendären Modefotografen Paolo Roversi beauftragt, das Haus in seinen Augen zu porträtieren.

«Poliform: Time, Light, Space by Paolo Roversi» ist ein Coffee-Table-Buch für Fotografie-Affine und Design-Interessierte.

Für etwa 90 Franken.

 

Buch
Quelle: Rizzoli

Quality Time

Es gibt Dinge, welche sich in einem luxuriösen Sessel einfach besser machen lassen als anderswo. Zum Beispiel: Apéro snacken, Cocktail schlürfen, Bücher lesen. Prachtexemplare dafür sind die Modelle der Belt-Kollektion von Minotti, die von Rodolfo Dordoni designt wurden und sich wie ein edler Gürtel um den Körper schmiegen.

Die Sitzschalen kommen entweder in Komplett-Stoff-oder Komplett-Leder-Ausführung daher.

Preis auf Anfrage.

 

 

Sessel
Quelle: Minotti

Zeitmesser

Echter Genuss lässt uns die Zeit vergessen. Um nicht ganz abzudriften, greifen wir zur Taschenuhr von Patek Philippe. Die Liebhabermodelle, die nur in limitierter Auflage hergestellt werden, faszinieren durch ihre raffinierte Ästhetik und Simplizität, wie man sie fast nur noch aus früheren Zeitaltern kennt.

Das Modell 973J kommt in Gelbgold und einer dazugehörigen Kette. Für 36'000 Franken.

 

 

Uhr
Quelle: Patek Philippe

In Kunst gehüllt

Manche Decken sind zu schön, um sie zusammengefaltet auf dem Sofaende liegen zu haben. Das Prachtstück «Cat Walk» des Modedesigners JW Anderson und der kenianischen Töpferkünstlerin Dame Magdalene Odundo muss man deshalb unbedingt entfalten. Und sich komplett darin einkuscheln.

Die handgestrickte Decke aus 100 Prozent Merinowolle ist auf zehn Stück limitiert. Für circa 6260 Franken.

 

blanket
Quelle: JW Anderson

Lichtspiel

Duftkerzen sind eine schöne Lösung für das sofortige Wohlgefühl. Wer ein neutrales Aroma bevorzugt, sorgt mit einem Art-déco-inspirierten Kerzenhalter für einen besonderen Augenblick. Aus Kristall gefertigt und skulptural anmutend, sorgen die Kreationen vom dänischen Label Reflections Copenhagen je nach Sonneneinfall nicht nur für ein spannendes Lichtspiel, sondern auch für einen speziellen Design-Moment daheim.

 

Kerzenhalter
Quelle: Reflections Copenhagen

Genussmittel

Funktion in Design ist das Credo der deutschen Manufaktur Yomei. Ein Highlight seiner Produktpalette ist der Servierwagen «Flat», welcher schlicht, modern und im filigranen Edelstahlrahmen daherkommt. Im passenden Flaschenhalter wird der liebste Tropfen eingestellt.

Das oxidrote Hochglanzmodell gibt es für 2610 Franken bei www.bruno-wickart.ch

Servierwagen
Quelle: Yomei

Das Auge spielt mit

Die handgefertigten Backgammon- und Poker-Sets der Künstlerin Alexandra Llewellyn treffen die goldene Mitte zwischen Brettspiel und Objet d’art. Für ihre Klientel, zu welcher auch der internationale Adel und Prominente wie Richard Branson oder Elle Macpherson gehören, zeichnet die Britin auch einmalige Bespoke-Designs.

Das edle Brett mit handgemalten Fasanenfedern macht sogar Verlieren erträglich. Für circa 6610 Franken.

 

Backgammon
Quelle: Alexandra Llewellyn

Digital-Abo

Die digitalen Angebote der «Handelszeitung» und der «Bilanz» vereint auf einer Plattform.