Nestlé hat die Übernahme des Detailhandelsgeschäfts von Starbucks abgeschlossen.

Rund 500 Mitarbeiter des amerikanischen Kaffeespezialisten wechselten zum Schweizer Nahrungsmittelriesen, wie Nestlé am Dienstag mitteilte. Die Mehrheit von ihnen werde im amerikanischen Seattle und in London angesiedelt sein.

Mit der Übernahme wolle Nestlé das Wachstum ankurbeln. Besonders in den USA könne der Konzern seine Position verstärken. Nestlé hatte die Transaktion mit einem Volumen von 7,15 Milliarden Dollar im Mai angekündigt.

(reuters/mlo/tdr)