Nestlé zieht sich aus einem Teil seines Wassergeschäfts in Nordamerika zurück. Die kanadische Tochter des Schweizer Konzerns verkaufe ihr Flaschenwassergeschäft der Marke "Pure Life" an Ice River Springs, teilte Nestlé Kanada am Donnerstagabend mit.

Erst müssten nun die Behörden dem Verkauf zustimmen. Die Transaktion werde aber wohl im Verlauf des dritten Quartals 2020 abgeschlossen, hiess es weiter. Den Besitzer wechseln werden auch zwei Fabriken sowie eine Quelle von Nestlé. Finanzielle Angaben wurden in dem Communiqué keine gemacht.

Überprüfung des Wassergeschäfts in Nordamerika

Der Schweizer Konzern hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, strategische Optionen für sein Wassergeschäft in Nordamerika zu prüfen. Wie er in der Meldung vom Donnerstag allerdings betonte, handelt es sich beim heute angekündigten Verkauf um eine «rein kanadische Angelegenheit». Die Überprüfung des restlichen Wassergeschäfts auf dem Kontinent erfolge unabhängig von dieser Transaktion.

Wo Nestlé mit allen Wassern gewaschen ist

Der Geologe Cédric Egger trimmt das Wassergeschäft von Nestlé auf Nachhaltigkeit. Wie macht er das? Mehr hier. HZ+

(awp/gku)

Jetzt Nestlé-Aktien handeln

Zum Fixpreis von 29 Franken pro Trade. Jetzt Online-Konto auf cash.ch eröffnen.

Hier mehr erfahren
Placeholder