Vor knapp zwei Jahren war Apple erstmals eine Billion Dollar wert. Nun bringt der iPhone-Hersteller bereits doppelt so viel auf die Waage: Am Mittwoch durchbrach der kalifornische Tech-Konzern an der Börse die Zwei-Billionen-Dollar-Marke. Eine Aktie war am frühend Nachmittag 467,84 Dollar wert.

Ein neuer Rekord ist diese unglaubliche Bewertung indes nicht: Der saudische Ölkonzern Saudi Aramco hatte letzten Dezember kurzzeitig diese Schwelle durchbrochen.

Apples Börsenwert ist dieses Jahr im Zuge des Börsenbooms an der Wall Street um mehr als fünfzig Prozent gestiegen, obwohl der Konzern wegen der Corona-Krise geschäftlich viel Gegenwind hatte – so musste er beispielsweise vorübergehend alle Apple Stores schliessen und er war mit Lieferschwierigkeiten konfrontiert. Apple ist der mit Abstand wertvollste Techkonzern. Onlinehändler Amazon hat an der Börse 300 Milliarden Dollar weniger Gewicht.

(mbü, mit Material der Financial Times)