1. Home
  2. Unternehmen
  3. Orell-Füssli-Tochter Atlantic Zeiser verkauft Geschäftszweig

Mischkonzern
Orell-Füssli-Tochter Atlantic Zeiser verkauft Geschäftszweig

Orell Füssli
Orell Füssli in Zürich: Gut im Banknoten-Geschäft unterwegs. Quelle: Keystone .

Die Orell Füssli-Tochter Atlantic Zeiser verkauft Geschäftsfelder sowie die Anteile an der Tritron an die italienische Coesia.

Veröffentlicht am 17.05.2018

Die Atlantic Zeiser in Emmingen-Liptingen in Deutschland, eine Tochtergesellschaft von Orell Füssli, hat mit Coesia im italienischen Bologna eine Vereinbarung über den Verkauf von Betriebsteilen in den Geschäftsfeldern Kartenpersonalisierungssysteme und Verpackung abgeschlossen. Der Verkaufspreis wurde nicht genannt.  

Atlantic Zeiser wird sich künftig auf das Angebot von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Banknotenserialisierung sowie Sicherheitsdokumenten konzentrieren, schreibt Orell Füssli in einer Mitteilung. Das Unternehmen sei überzeugt, mit dieser Transaktion eine gute Grundlage für die Entwicklung aller bisherigen Geschäftsbereiche geschaffen werde, so Orell Füssli in der Mitteilung.

Verkauf belastet Ergebnis

Atlantic Zeiser baut Anlagen und industrielle Systeme zum digitalen Bedrucken und Kodieren von Banknoten, Pass- und Wertdokumenten, Plastik- und Kreditkarten sowie Verpackungen und ist mit 51 Prozent an der Tritron GmbH beteiligt, die Spezialtinten für den digitalen Industriedruck produziert. Atlantic Zeiser gehört seit 2003 zur Orell Füssli Gruppe und beschäftigt derzeit an acht Standorten in Europa, den USA und Asien rund 340 Mitarbeiter. 

Als Folge des Verkaufs von Betriebsteilen von Atlantic Zeiser werde das Ergebnis der Orell Füssli Gruppe im laufenden Jahr durch ausserordentliche Aufwendungen von rund 67 Millionen Franken belastet. 

(tdr)

Anzeige