Renato Ruggiero (Bild) wird neu Chairman Citigroup für die Schweiz und Vizevorsitzender der European Investment Bank der Citigroup. Botschafter Ruggiero wird zudem weiterhin seine Funktion als stellvertretender Vorsitzender der European Investment Bank der Citigroup -­ Schroder Salomon Smith Barney ­- ausüben. Ruggiero wird seinen Wohnsitz von London nach Zürich verlegen. Ruggiero blickt auf eine bemerkenswerte Karriere als Geschäftsmann und Diplomat zurück. So war er bis vor kurzem Aussenminister in der Regierung Italiens. 1995 wurde er zum Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO) gewählt. 1999 ging er als stellvertretender Vorsitzender (international) und Vorsitzender (Italien) zu Schroder Salomon Smith Barney. Ruggiero sitzt in VR grosser Unternehmen wie Campari, Coca-Cola und General Electric Europe.

Christof Domeisen (Bild) leitet beim De-La-Rue-Konzern, einem global führenden Anbieter von Bargeldlösungen (Notengeld, Reisechecks, Ausweise usw.), als Managing Director den weltweiten Geschäftsbereich Financial Institutions der Division Cash Systems. Domeisen übernimmt die bisherige Funktion von Germain Roesch, der Ende März 2003 seinerseits als Managing Director der Division Cash Systems die Nachfolge von Pietro Armanini antritt, der in Pension geht. Domeisen war bei Cap Gemini Ernst & Young Zentraleuropa über die letzten drei Jahre als CEO für das Geschäft im europäischen Finanzdienstleistungssektor (Schweizer Aktivitäten) verantwortlich. Früher war Domeisen bei AT&T und NCR tätig gewesen.

Albert Zwicker (Bild), von 1999 bis Februar 2003 Leiter der Wirtschaftsförderung des Kantons St. Gallen, tritt am 1. März 2003 in die Geschäftsleitung der HNW Capital Management AG in Rapperswil ein. Die HNW gehört zu einer ausländischen Gruppe, die allein in Saudi-Arabien über 9000 Mitarbeiter beschäftigt. Im Rahmen dieser Gruppe ist die HNW für das Management der internationalen Beteiligungen in 13 Ländern zuständig. Zwicker zeichnet für das Management der strategischen Beteiligungen der HNW Capital Management AG verantwortlich, wozu auch die Evaluation weiterer Investitionen, welche die Gruppe im Kanton St. Gallen tätigen möchte, gehört. Die Gruppe hält seit Herbst 2002 die Aktienmehrheit an der Heidiland Water Ltd. in Mels.

Anzeige

Antonio Meroni (36) trat als Vizedirektor bei Jefferies Asset Management AG, Zürich, ein und wird sowohl im Investitionskomitee für globale Wandelanleihen-Portfolios mitwirken als auch direkte Portfolio-Verantwortung übernehmen. Meroni, Chartered Financial Analyst und Wandelanleihen-Spezialist, war lange Jahre bei der Credit Suisse in leitenden Funktionen im In- und Ausland tätig. Seit 1997 zeichnete er bei Von Ernst Performa AG, Vaduz, als Senior Portfolio Manager für Globale Wandelanleihen und gemischte Portfolios verantwortlich.

Eren Kangeldi (Bild) leitet neu als CEO die Geschicke der Europazentrale des weltweit tätigen Softwarehauses Ramco Systems in Basel. Kangeldi bildete sich an der Fachhochschule Bern-Biel zum Ingenieur HTL/ETS und in Zürich zum Diplomkaufmann aus. Das IS-Fachwissen erwarb er sich bei IBM Schweiz und SAP. 1999 gründete Kangeldi die europäischen Zweigstellen des amerikanischen Softwareunternehmens SKYVA International.

Markus Diethelm (39, Bild) hat die Leitung des Schweizer Geschäftes von J. D. Edwards übernommen. Diethelm arbeitet bereits seit fünf Jahren beim Softwarespezialisten J. D. Edwards. Er löst Interimschef Fady Sfeir ab, der eine neue Position innerhalb von J. D. Edwards übernimmt. Diethelm ist diplomierter Maschineningenieur HTL. Er war vor seiner Tätigkeit für J. D. Edwards unter anderem Gründer, Geschäftsführer und VR der Mountain Vision AG in Laax, die Informatikdienstleistungen für den Skitourismus erbringt.

Roger Keller (36, Bild) ist bei Sony Overseas SA, Schlieren ZH, neuer General Manager für Sony Business Switzerland. Der diplomierte Elektroingenieur ETH begann seine berufliche Laufbahn im Bereich Telecommunications bei der Schweizerischen Bankgesellschaft (heute UBS). Anschliessend leitete er bei der AT&T/NCR (Schweiz) (heute NCR Schweiz) den Geschäftsbereich Networking Solutions. Zuletzt war Keller General Manager bei StorageTek und für den Markt Schweiz zuständig.

Anzeige

Michael Gerig (32, Bild) wurde vom Stiftungsrat der Panorama Kranken- und Unfallversicherung, Zürich, zum neuen Geschäftsführer gewählt. Gerig löst in dieser Funktion den Präsidenten Markus Knecht ab, der die Geschäftsführung seit 1. Mai 2001 interimistisch in Personalunion inne hatte. Zuletzt war Gerig während knapp vier Jahren als Bereichsdirektor und Mitglied der Geschäftsleitung einer grösseren Schweizer Krankenkasse tätig.

Thomas Bähler, Beat Brechbühl, Annette Spycher und der diplomierte Steuerexperte Christian Witschi werden neu Teilhaber bei Kellerhals & Partner, Bern, einem der grössten Anwaltsbüros im Espace Mittelland. Bähler, Brechbühl und Spycher sind zudem als Lehrbeauftragte an verschiedenen Schweizer Universitäten tätig.

Klaus-Jörg Dogwiler wird Direktor von Swissmedic, dem Schweizerischen Heilmittelinstitut. Der Bundesrat hat den Aargauer Kantonsapotheker auf Vorschlag des Institutsrates ernannt. Dogwiler folgt auf Hans Stocker, der zurückgetreten ist. Dogwiler, der die Vereinigung der Kantonsapotheker präsidiert, tritt seine Stelle per sofort an. Der promovierte Pharmazeut wird sein Amt höchstens bis März 2005 ausüben. Ab diesem Datum kann er in Rente gehen. Den neuen Swissmedic-Direktor erwartet viel Arbeit. Seine Aufgabe wird es sein, die öffentliche Kritik an Swissmedic zu entkräften. Swissmedic ­ früher Interkantonale Kontrollstelle für Heilmittel (IKS) ­ nahm Anfang 2002 mit einem Leistungsauftrag des Bundes, 240 Angestellten und einem Jahresaufwand von 50 Mio Fr. den Betrieb auf.

Anzeige

Jon Mengiardi (40, Bild links), dipl. Bauing. ETH, wurde bei der Gruner AG in Basel zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt. Mengiardi ist seit drei Jahren in der Firma tätig. Nach dem Studium war er mehrere Jahre als Bau- und Umweltingenieur tätig. Auch die Gruner AG Ingenieure und Planer in Zürich erhielt einen neuen Chef. Marc Dal Balcon (35, Bild rechts), dipl. Bauing. ETH, wurde der Vorsitz der Geschäftsleitung übertragen. Dal Balcon hat mehrere Jahre in einer Bauunternehmung als verantwortlicher Grossbaustellenleiter gearbeitet, bevor er 1997 in die Gruner-Gruppe wechselte.

Andreas Schuster (Bild links) leitet neu die Abteilung Bauherrenberatung Tief- und Infrastrukturbau bei BR Brandenberger + Ruosch AG, Management-Berater, Dietlikon. Schuster wird damit Nachfolger von Josef Sidler (Bild rechts), der sich inskünftig auf die Leitung der Niederlassung in Luzern konzentriert.

Anzeige

Frank Turner wurde von der Flugzeug-Wartungsfirma SR Technics Switzerland zum Präsidenten des VR bestimmt. Ausser den Aktionärsvertretern Burkhard Brinkmann (3i), Paul Gough (Star Capital) und Hans Ulrich Beyeler (Management-Partner) nehmen Kuoni-Konzernchef Hans Lerch, Nico Issenmann (Issenmann Consulting AG) und Roland Müller (Müller & Eckstein Rechtsanwälte) Einsitz in den VR.

Heinz Imhof wurde in den VR der Firmenich International SA, Genf, gewählt. Imhof ist VR-Präsident der Syngenta; früher war der Ingenieur- Agronom bei Sandoz und Novartis tätig gewesen.

Roland Hostettler hat bei der IBS Hostettler AG, Niederwangen die Geschäftsführung seinem Sohn Lukas Hostettler übergeben. Das Informatikunternehmen mit 40 Mitarbeitern ist die Schweizer Niederlassung der International Business Systems (IBS) in Stockholm.

Anzeige