1. Home
  2. Unternehmen
  3. Positionierung: Models und Motoren

Positionierung: Models und Motoren

Schraubenzieher: Zwar keine Schweizer Erfindung – aber dank Innovation und Qualität von PB Swiss Tools fast so gut wie.

Mercedes-Benz setzt auf globale Mode-Events von New York über Paris bis ­Peking – neu als Titelsponsor der Fashion Days Zurich 2012.

Von Denise Weisflog
am 31.10.2012

Die Kombination von schönen Frauen und schnittigen Fahrzeugen ist ein Relikt der chauvinistischen 1960er-Jahre. Nicht nur an globalen Autosalons, auch auf den internationalen Catwalks teilen sich Models und Motoren immer häufiger das Rampenlicht.

So engagiert sich die Marke Mercedes-Benz beispielsweise bereits seit Jahren im ­Fashion-Bereich. Vom 7. bis 10. November 2012 präsentiert sie sich erstmals als ­Titelsponsor der Mercedes-Benz Fashion Days Zurich. Donatus Grütter, Leiter Corporate Communications von Mercedes-Benz Schweiz, erklärt: «Das Mode-Engagement ist zentraler Bestandteil unseres Lifestyle-Marketings in der Schweiz. Auch international gehört der Fashion-Bereich zu den Hauptpfeilern der Lifestyle-Kommunikation von Mercedes-Benz. Mit dem Titelsponsoring möchten wir unser Commitment zur Welt der Mode auch auf natio­naler Ebene unterstreichen.»

Via Fashion an die Frauen

Dies sei kein billiger Versuch, sexy zu wirken. «Mode und Automobil sind sich ähnlicher, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Eleganz, Innovation und das Streben nach Perfektion sind ­zentrale Gemeinsamkeiten. Design und Image bestimmen beide Welten und ­gehören somit zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren von Automobil- und Mode-Marken», sagt Grütter. Dies gelte insbesondere für Mercedes-Benz.

Durch die internationale Verpflichtung in der Mode sei es Mercedes-Benz gelungen, neue sowie jüngere Zielgruppen und vor allem Frauen für die Faszination der Marke zu gewinnen. «Der Erfolg des Engagements widerspiegelt sich unter anderem in den Kooperationen mit grossen Akteuren in der Modebranche wie beispielsweise den Fashion-Magazinen ‹Vogue› und ‹Elle› oder dem amerikanischen Mode-Designer Michael Kors», sagt Grütter.

An den Mercedes-Benz Fashion Days Zurich wird die Marke die neue A-Klasse vorstellen sowie im Bereich Design den CLS Shooting Brake und im Bereich Desire das Concept Style Coupé präsentieren. Zu den modischen Highlights gehören die Kollektion Frühling/Sommer 2013 der amerikanischen Desi­gnerin Charlotte Ronson, die internationalen Designer Arzu Kaprol aus Istanbul, Barbara Bui aus Paris, Dawid Tomaszew­ski aus Berlin oder Marco de Vincenzo und Massimo Giorgetti aus Mailand. ­Musikalisch wird die Merce­des-Benz Opening Night am 7. November 2012 von der Bieler Band Pegasus und die ­International Closing Night am 10. November 2012 von der britischen Sängerin Kyla La Grange begleitet.

Zum ersten Mal seit der Premiere vor zwei Jahren sind die Fashion Days Zurich nicht mehr als Veranstaltung an einem festen Standort konzipiert, sondern bestehen aus einem Mode-Event mit vielen Seitenveranstaltungen, die auf das ganze Stadtgebiet verteilt und für jeden Interessierten zugänglich sind. Die neue Haupt-Location für die Runway-Shows ist der Zürcher Schiffbau.

Mode-Events in 30 Ländern

Bereits während der letzten zwei Jahre trat Mercedes-Benz an den Fashion Days Zurich als Partner auf. Das Titelsponsoring lag damals noch bei Vögele. Ist es nicht problematisch, auf eine Veranstaltung zu setzen, der ein gewisses Billig-Image anhaftet? «Es wäre nicht angemessen, die Vergangenheit des Titelspon­sorings von Vögele aus unserer Sicht zu kommentieren oder zu werten», meint Donatus Grütter.

«Unser Engagement hat sich auf der weltweiten Mode-Bühne mit den renommierten Fashion Weeks bereits bestens etabliert. Wir sind überzeugt, dass die ­Fashion Days in Zürich als weiteres erfolgreiches Beispiel an das internationale ­Engagement anknüpfen.»

Global setzt sich Mercedes-Benz in über 30 Ländern für Veranstaltungen in der Mode-Branche ein. Unter anderem als Titelsponsor der wichtigsten Ereignisse der Welt: Der Mercedes-Benz Fashion Weeks in New York, Berlin, Miami oder ­Peking sowie als wichtiger Sponsor der Modewochen in Paris, London und Mailand. Dabei arbeitet Mercedes Benz mit IMG zusammen, einer globalen Agentur für Sport, Entertainment und Media.

Laut Grütter wird sich Mercedes-Benz auch in der Zukunft an Schweizer Mode-Events engagieren. Für 2013 steht neben den Mercedes-Benz Fashion Days Zurich auch die NRJ Fashion Night in Zürich auf dem Programm, an der Mercedes-Benz als Presenting-Sponsor auftreten wird.

Anzeige