Nachdem der japanische Autohersteller Toyota am Dienstag seine Produktion in Brasilien einstellen musste, ist nun auch Honda dran: Vom 23. Mai bis zum 3. Juni würden die Bänder im Werk São Paulo angehalten, teilte das Unternehmen mit. Die Werke müssen ihre Produktion aufgrund von ausbleibenden Bauteilelieferungen herunterfahren.

Die Produktionsstätten von Toyota in der Stadt Indaiatuba im Bundesstaat São Paulo werden für drei volle Tage stoppen ausserdem soll die Produktion in Argentinien ebenfalls heruntergefahren werden.

(kgh/laf/awp)