Beim Luxusgüterkonzern Richemont übernimmt der frühere Givenchy-Chef Philippe Fortunato die Leitung des Fashion- und Accessories-Geschäfts. Er wird seine neue Aufgabe Anfang September antreten, erklärten die Genfer am Dienstag. Zum F&A-Bereich gehören unter anderem die Marken Alaïa, Chloé, Dunhill, Montblanc und Peter Millar.

Die Stelle ist seit letztem Herbst vakant: Im Oktober war der damalige Chef des Bereichs, Eric Vallat, zurückgetreten. Er hatte in dieser Funktion auch der Geschäftsleitung angehört. Seit letztem Herbst verantwortet Richemont-CEO Jérôme Lambert interimistisch das Mode- & Accessoire-Geschäft.

(AWP – rap)