Lonza hat die Lücke an der Spitze der Geschäftsleitung wieder besetzt. Neuer Konzernchef wird ab dem 1. November 2020 der heutige Roche-Manager Pierre-Alain Ruffieux.

Ruffieux ist derzeit Leiter des Bereichs Global Pharma Technical Operations beim Pharmakonzern Roche, teilte Lonza am Freitag mit. In dieser Position sei er für ein Team mit 12'000 Mitarbeitenden verantwortlich. Der 50-Jährige verfüge insgesamt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Biopharmazeutika.

Albert Baehny gibt das Doppelmandat ab

«Wir heissen Pierre-Alain bei Lonza herzlich willkommen und freuen uns auf seinen Start im November», erklärte Lead Independent Director Christoph Maeder in dem Communiqué. Zu diesem Zeitpunkt werde Albert Baehny seine Position als CEO ad interim aufgeben und zu seiner Funktion als nicht-exekutiver Präsident des Verwaltungsrats zurückkehren.

Anzeige

Baehny hatte die Position seit dem abrupten Rückzug des früheren CEO Marc Funk vor einem halben Jahr inne. Funk hatte erst auf Anfang März 2019 den langjährigen Konzernchef Richard Ridinger ersetzt.

(awp/mbü)