1. Home
  2. Unternehmen
  3. Tennisprofi Roger Federer wechselt Sponsor von Nike zu Uniqlo

Sponsor
Roger Federer wechselt zu Uniqlo

Roger Federer
Wimbledon: Beim Auftaktmatch trug Federer erstmals die Kleidung seines neuen Sponsors Uniqlo.Quelle: Keystone .

Seit Beginn seiner Karriere trug der Tennisstar Nike. Nun wird er von Uniqlo aus Japan eingekleidet. Ein lukrativer Deal.

Veröffentlicht am 03.07.2018

Pünktlich zum Wimbledon-Start hat Tennisprofi Roger Federer den Sponsor gewechselt. Beim ersten Match am Montag zeigte sich der 36-Jährige erstmals mit dem Logo des japanischen Bekleidungsunternehmens Uniqlo. Seit Beginn seiner Karriere war Federer von Nike ausgestattet worden.

Der 20-fache Grand-Slam-Gewinner werde die Marke bei allen Turniere in diesem Jahr repräsentieren, teilte Uniqlo mit. Uniqlo-CEO Tadashi Yanai: «Mr. Federer ist einer der grössten Champions der Geschichte; mein Respekt für ihn übersteigt den Sport. Unsere Partnerschaft wird sich um Innovation auf und neben dem Court drehen.» Zu den weiteren Sportlern mit Sponsorenvertrag bei Uniqlo zählen Tennisspieler Kei Nishikori und Golfer Adam Scott.

Bestdotierter Sponsorenvertrag

Insiderinformationen zufolge bringt der Sponsorenvertrag Federer jährlich 30 Millionen Dollar ein. Das wäre der bestdotierte Vertrag, den ein Tennispieler je erhalten hat. Die Partnerschaft soll zudem über Federers Karriere als professioneller Spieler hinaus gehen.

Der Sposonrenvertrag mit dem US-Sportartikelhersteller Nike war im März nach über 20 Jahren ausgelaufen. Er hatte Federer zuletzt 10 Millionen Dollar pro Jahr eingebracht.

(mlo, mit Material von reuters)

Anzeige