Der Rüstungskonzern des Bundes, Ruag, ist in Deutschland Mitherausgeberin von Zeitschriften und Websites für Waffennarren. So ist Ruag über eine Zuger Muttergesellschaft mit 49,5 Prozent an der VS Medien GmbH beteiligt.

Das deutsche Verlagshaus publiziert Fachmagazine für Sportschützen und Jäger wie «Visier» oder «Caliber» und betreibt die Internetplattform «All4shooters.com», bzw. «All4hunters.com». Ruag beteiligte sich dazu 2012 an der Zuger Visier Medien Holding AG. Im «Sinne einer Stabilisierung und der Weiterentwicklung einer vielfältigen und zukunftsfähigen Verlags- und Medienlandschaft», rechtfertigte der bundeseigene Rüstungskonzern seinerzeit den Beteiligungskauf.

Babyausstatter ist auch dabei

Nebst Ruag ist an der Zuger Holding mit einem Stammkapital von 400'000 Franken auch die Familie Grieder beteiligt. Ihr gehören unter anderem die Babyausstatter Pro Baby und Babyhaus Wehrli. Der Ausflug des Bundesbetriebs Ruag in die Medienbranche scheint bislang jedoch wenig treffsicher zu sein. So wies die deutsche VS Medien GmbH gemäss öffentlich publiziertem Jahresabschluss 2012 einen Verlust von rund 55'000 Euro aus.

Anzeige

Die Ruag-Munitionssparte Ammotec rühmt im Geschäftsbericht 2013 dagegen die Kommunikationsarbeit: «Dank einer starken Präsenz im Internet und den Neuen Medien konnte die Ruag Ammotec ihren internationalen Bekanntheitsgrad steigern.»

Ruag erwirtschaftete im 2013 einen Umsatz von 1,7 Milliarden Franken und erzielte dabei einen Reingewinn von 94 Millionen Franken. Der Rüstungskonzern beschäftigt rund 8200 Mitarbeiter.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.