Grossaktionär Saudi Basic Industries (SABIC) hat seine Beteiligung am Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant deutlich aufgestockt. Neu hält der saudiarabische Chemiekonzern 31,5 Prozent an Clariant, wie Sabic am Dienstag mitteilte.

Bisher hielt Sabic knapp ein Viertel der Anteile. Noch immer bleiben die Saudis damit aber unter der Schwelle von einem Drittel, bei der sie ein Übernahmeangebot für Clariant machen müssen. Clariant hatte in der Vergangenheit wiederholt erklärt, dass das Unternehmen einen solchen Schritt nicht erwartet. Die Clariant-Aktien legten am Dienstag rund 5 Prozent zu.

Sabic selbst befindet sich im Umbruch. Am Montag hatte die EU-Wettbewerbsbehörde grünes Licht für die gut 69 Milliarden US-Dollar schwere Übernahme von Sabic durch Saudi Aramco gegeben. Die weltgrösste Erdölfördergesellschaft hatte im März vergangenen Jahres angekündigt, vom staatlichen Investmentfonds PIF dessen 70-Prozent-Anteil an Sabic zu kaufen. Dadurch entsteht im Nahen Osten ein neuer Chemie-Branchengigant.

(awp/tdr)