Der Suchmaschinengigant soll den populären Kurznachrichtendienst WhatsApp übernehmen. Laut dem US-Tech-Portal Digital Trends seien die Verhandlungen schon seit einigen Wochen im Gange. Beim Übernahmepreis gehe es um die Summe von rund einer Milliarde Dollar.

Im Falle einer Einigung würde WhatsApp wohl nicht mehr als eigenständiges Produkt zur Verfügung stehen, sondern in die Google-Dienste integriert werden. Google verfügt mit Google+, Google Messenger, Google Talk und Google Voice bereits über vier unterschiedliche Systeme zum Austausch von Nachrichten. Mit der Übernahme WhatsApp könnten diese Dienste gebündelt und mit einer App direkt auf ein etabliertes, plattformübergreifendes System gesetzt werden.

WhatsApp ist seit seiner Lancierung äusserst erfolgreich. Mehre Dutzend Millionen Personen weltweit nutzen das Programm auf verschiedenen mobilen Plattformen wie Android, Apples iOS, Windows Phone und BlackBerry. In Apples iTunes App Store ist es die am zweithäufigsten heruntergeladen Anwendung. Allein letztes Silvester sind über WhatsApp weltweit an einem Tag 18 Milliarden Nachrichten verschickt worden.

(rcv/aho)