Die schwedische Hedin Gruppe, einer der grössten privat geführten Autohändler in Europa, kauft zwei BMW-Importeure in der Schweiz: die Allmend Garage in Wohlen und die Seeblick Garage in Richterswil.

Zudem laufen Verhandlungen über den Kauf der Niederlassung Zürich-Dielsdorf. Die Filiale gilt hierzulande als Aushängeschild des Münchner Autokonzerns: Sie wurde 1995 eröffnet und ist der einzige Verkaufs- und Servicepartner im Besitz der BMW (Schweiz) AG. Mit ihren beinahe 100 Mitarbeitenden ist sie einer der grössten BMW-Handelsbetriebe im Land; Branchenkenner schätzen, dass sie pro Jahr etwa 1300 Neuwagen sowie Occasionen verkauft. Zum Vergleich: Im letzten Jahr setzte BMW landesweit 24'800 Personenwagen ab.

Hedin ist neu in der Schweiz. Die Gruppe besitzt nun 123 Niederlassungen in vier Ländern, wie das Unternehmen mitteilt. BMW ist nicht die einzige Automarke im Geschäft der Schweden, sie betreuen auch Mercedes-, KIA-, Nissan- oder Fiat-Garagen. Aber in seinem Heimatland sowie in Norwegen gehört das Unternehmen zu den grössten BMW-Händlern.

Mit der Übernahme der ersten Schweizer Filialen durch Hedin will BMW seinen Wachstumskurs in der Schweiz fortsetzen, so die Mitteilung von BMW Schweiz.

 

(mlo)