Das berichtete das "Manager Magazin" am Freitag auf seiner Webseite unter Berufung auf nicht näher bezeichnete Quellen. Offenbar kam es zu «Zerwürfnissen» mit Tesla-Mitgründer und CEO Elon Musk.

Zahnd wurde im Sommer 2019 Europa-Chef von Tesla und hätte auch die geplante Gigafactory in der Nähe von Berlin leiten sollen. Zuvor war Zahnd drei Jahre lang Leiter der Lieferkette bei Tesla, eine der wichtigsten Positionen im Elektroautokonzern, wie die "Bilanz" im November schrieb. 

In Teslas Berliner Gigafactory wird ein Schweizer das Sagen haben

Sascha Zahnd hat still und leise die Position des Europachefs übernommen. Er wird auch für die neue Gigafactory in Berlin zuständig sein. Mehr dazu gibt es hier

Auch Zahnds Vorgänger Jan Oehmicke gab 2019 seinen Job als Europa-Chef nach bloss einem Jahr wieder auf. Wie Zahnd soll sich Oehmicke mit Musk überworfen haben.

Der gebürtige Bieler Zahnd arbeitete vor seinem Wechsel zu Tesla fast sechs Jahre bei der Swatch Group, genauer beim Uhrenzulieferer ETA. Dort war er für die Wertschöpfungs- und Lieferketten zuständig. Zuvor arbeitete der 44-Jährige bei Ikea. Zahnd sitzt seit einem Jahr im Verwaltungsrat von Valora

Anzeige

(cash/dhü)