Herbert Niklaus wird bei der Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) per 1. April 2006 neben dem Geschäftsbereich Energie Schweiz in Personalunion auch den Geschäftsbereich Energieservice führen. Zum Geschäftsbereich Energieservice gehören die Atel Installationstechnik AG in Zürich mit rund 2500 Mitarbeitenden sowie die deutsche GAH Gruppe in Heidelberg mit etwa 4500 Mitarbeitenden. Niklaus leitet den Geschäftsbereich Energie Schweiz seit 1. Januar 2005. Zuvor war er für Atel Netz AG verantwortlich. Der bisherige Verantwortliche für den Geschäftsbereich Energieservice, Stefan Hatt, wird Atel verlassen, um bei einem internationalen Grosskonzern eine neue Herausforderung anzunehmen. Hatt arbeitet seit dem 1. Januar 2005 bei Atel.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Andreas Lenzhofer (37) in Zürich und Stephan Amling (39) in Frankfurt verstärken als neue Mitglieder der Geschäftsleitung die internationale Strategie- und Technologieberatung Booz Allen Hamilton. Lenzhofer wird für Optimierungsprojekte mit dem Schwerpunkt Lean Six Sigma zuständig sein. Lenzhofer hat die vergangenen neun Jahre für IBM Business Consulting Services (bis 2002 PricewaterhouseCoopers) gearbeitet und war zuletzt Leiter der Lean-Six-Sigma-Sparte für den deutschsprachigen Raum. Von Zürich aus wird er für Booz Allen Hamilton den Bereich Lean Six Sigma in Europa betreuen, mit Fokus auf Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Energie. Bevor er zu IBM kam, arbeitete er im Investment Banking für die UBS und als Analyst bei ABB Financial Services. Amling ist Spezialist für IT-Lösungen in der Reise- und Transportindustrie. Er wird von Frankfurt aus sowohl Industrieprojekte als auch Regierungsaufträge in den Bereichen Transport/Logistik und Informationstechnologie in Europa unterstützen. Vor seinem Wechsel zu Booz Allen Hamilton war er Partner bei Accenture, wo er zuletzt das Strategische IT-Management im Transportsegment für den deutschsprachigen Raum leitete.

Christian Beusch (59) wird per 1. Juni 2006 neuer Leiter Unternehmenskommunikation der Visana. Beusch hat diese gleiche Funktion gegenwärtig bei der Helsana inne. Beusch verfügt über breite Erfahrung in Journalismus und PR. Zudem kennt er auch die Mechanismen der schweizerischen Politik.

Ruedi Alexander Müller-Beyeler (51) ist neu Verantwortlicher Partner der Pleon Practice. Pleon C-Matrix, Baar, die Schweizer Organisation von Europas führender Kommunikationsberatungsfirma, erweitert ihr Angebot um Markenstrategie, Markenführung und Design Management. Müller-Beyeler blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Berater für Corporate und Brand Identity bei Interbrand Zintzmeyer & Lux und als Gründer und CEO von Nose Design Intelligence zurück.

Erna Bivetti wurde zur Rektorin des Departements Wirtschaft der Kalaidos Fachhochschule, Zürich, der achten vom Bundesrat genehmigten Fachhochschule, ernannt. Zum Departement Wirtschaft gehören die Teilschulen AKAD Hochschule für Berufstätige und PHW Private Hochschule Wirtschaft. Bivetti trat die Nachfolge von Lukas Scherer an, welcher per Ende 2005 von der Funktion als Rektor zurücktrat. Bivetti war Prorektorin und Leiterin der Diplomstudiengänge an der Kalaidos Fachhochschule.

Monika Rot besetzt neu die Position des Marketing & Sales Director für die Schweizer Tochtergesellschaft der Bregenzer Luxusmarke Wolford. Sie übernimmt diese Aufgabe von Stefan Meyrat, der das Unternehmen verlassen hat. Rot trägt in ihrer neuen Funktion die Gesamtverantwortung für den Schweizer Markt. Rot startete ihre berufliche Karriere bei der Luxusmarke La Prairie in Verkauf und Marketing, bei der sie viele Jahre als Brand Manager Schweiz tätig war; zudem zeichnete sie als General Manager für die Marken La Prairie, Juvena und Marlies Möller für die Schweiz verantwortlich. In ihrer letzten Funktion war sie als Education & Sales Director für die Marke Clinique bei der Estée Lauder GmbH in Zürich tätig.

Thomas Kastl wird Geschäftsführer und Mitaktionär bei der Sui Generis AG, einem schweizerisch-deutschen Joint Venture der Affichage-Tochter Sportart, der Max Sense Marketing und der Rickenbacher Projekte. Bereits Ende März wird die Agentur im Rahmen der Fifa World Cup Trophy Tour den Weltmeisterpokal im Grossraum Zürich präsentieren. Kastl war unter anderem Gründer und Veranstalter der K1 Fight-Nights in der Schweiz.

Christian Wunderlin wurde in den VR der Lease it AG gewählt. Wunderlin verfügt über langjährige Erfahrungen als Führungskraft in der Schweizer ICT-Branche. Als Mitglied der COS-Konzernleitung war er verantwortlich für die Sanierung der Beratungsbereiche und deren spätere Abspaltung und Veräusserung. Seit Oktober 2004 ist Christian Wunderlin CFO der an der SWX kotierten redIT AG und Mitglied mehrerer VR.

Annemarie Widmer (27) zeichnet neu als Geschäftsleitungsmitglied bei Louis Widmer SA, dem Hersteller von dermatologischen Heilmitteln und hypoallergenen Hautpflegepräparaten mit Sitz in Schlieren, für das Marketing verantwortlich. Bereits vor ihrer Tätigkeit im familieneigenen Betrieb sammelte die diplomierte Marketingplanerin berufliche Erfahrungen in den Bereichen Kommunikation, Marketing und Verkaufsförderung. Die Geschäftsleitung von Louis Widmer SA präsentiert sich wie folgt: Louis-Max Widmer (Geschäftsführer); Roland Kuhn (Kaufmännischer Leiter); Hans-Jürg Furrer (Technischer Leiter); Annemarie Widmer (Marketingleiterin). Die Louis Widmer SA ist in Familienbesitz und wird von Louis-Max Widmer geführt. Am Hauptsitz der Firmengruppe in Schlieren sind 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Eigene Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich, Belgien, Holland und Finnland sowie zahlreiche Partner in aller Welt sind die Basis für eine internationale Geschäftstätigkeit.

Thomas Coerper (42) unterstützt in der Nordwestschweiz das Acasa-Team als neuer Consultant im Bereich Immobilien-Marketing. Coerper verfügt neben einem breiten Immobilien-Fachwissen auch über ausgewiesene Marketing- und Management-Kompetenzen: Während sechs Jahren leitete er die Niederlassung Basel der Wincasa Immobiliendienstleistungen. Der gelernte Elektroingenieur HTL schloss an der Universität Freiburg ein Studium als Jurist ab. Zusätzlich absolvierte Coerper an der Universität Basel ein Nachdiplomstudium in Marketing und Betriebswirtschaft. Acasa Immobilienmarketing ist ein spezialisierter Dienstleister für alle Belange des Immobilien-Marketings - von der Analyse über die Konzeption bis zur Umsetzung.

Thomas Akermann (33) nimmt neu die Geschäftsleitung der Anzeiger Luzern AG wahr. Er trat die Nachfolge von Peter Wüthrich an, der nach 16-jähriger Führungstätigkeit in den Ruhestand tritt. Akermann, Betriebsökonom FH, leitet den Verlag, der mit dem «Anzeiger Luzern» und der «Luzerner Woche» den grössten Anzeiger und die grösste Wochenzeitung der Zentralschweiz herausgibt. Akermann war zuvor als Anzeigenleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Lokalzeitung «Zuger Presse» (Zuger Media AG) tätig.

Erwin Moro hat bei Compass Security, Network Computing AG, Rapperswil, die Arbeit als administrativer Projektleiter aufgenommen. Moro war bis vor kurzem in einem Grosskonzern als Projektleiter ERP-Systeme tätig.

Matthias Bruck (45) unterstützt seit dem 1. März 2006 als Direktor das Team der Austrian Business Agency ABA. Geografischer Schwerpunkt seiner neuen Aufgabe als Marktverantwortlicher ist die Schweiz. Der studierte Sozialwissenschafter verfügt über umfangreiche internationale Erfahrung als Manager in den Bereichen Mergers & Acquisition und Start-ups sowohl in der Old als auch der New Economy. Matthias Bruck war zuletzt Regional Manager CEE bei der Telecom Italia Sparkle in Wien.

Willy Rudolf, Gründer und bisheriger VR-Präsident der Thurgauer Unternehmensgruppe Confecta Holding AG, zieht sich ins Privatleben zurück. Neu wird der Hersteller von Kabelsystemen von Christoph Vonplon, bisher VR, geführt. Die Confecta wird trotz Verkauf an den Nexans-Konzern als eigenständige Unternehmungsgruppe mit Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland und Frankreich weitergeführt.

Sandro Gerber wurde bei Alex & Gross Communications (Schweiz) AG, Zürich-Wallisellen, zum Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Die Neuorganisation hat das Ziel, Ressourcen, Know-how und Infrastrukturen länderübergreifend zu bündeln und damit die Marktführerschaft der Alex & Gross-Gruppe als Spezialist für Sales Outsourcing in der ICT- und Hightech-Branche weiter auszubauen.

Terry Clarke, der vormalige CEO des Rückversicherers Converium, der Anfang Jahr die operative Führung der Britin Inga Beale übergeben hatte, tritt nun auch als Verwaltungsratsmitglied zurück. Mit Clarke verlassen an der Generalversammlung von 11. April vier weitere Verwaltungsräte das Gremium: Präsident Peter Colombo, Vizepräsident Georg Mehl sowie George Parker und Anton Schnyder.

Sven Oeschger ergänzt als Planning Director und neuer Partner das Team der Zürcher Werbeagentur Sulzer, Sutter. Oeschger, Jurist mit Anwaltspatent, war zuletzt als freier Stratege für Agenturen und Werbeauftraggeber unterwegs. Zuvor war er während rund fünf Jahren als Stratege und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung bei der Agentur Wirz Werbung tätig.

-----

Renato Paro: Neuer Direktor Zentrum für Biosysteme der ETH Zürich in Basel

Wichtige Neubesetzung in der Forschung:Renato Paro (51) soll das Zentrum für Biosysteme der ETH Zürich in Basel zu einer weltweit bekannten Adresse machen. Der Biologe tritt eine Professur für Biosysteme an und wird Gründungsdirektor beim Center of Biosystems Science and Engineering (C-BSSE). Damit macht auch SystemsX, die Schweizer Initiative in Systembiologie, einen grossen Schritt vorwärts. Sie verknüpft die Forschungsaktivitäten der Universitäten in Zürich und Basel mit der ETH. Im Endausbau soll das Zentrum mindestens 15 Professuren in verschiedenen Disziplinen der Lebens-, Ingenieur- und Informatikwissenschaften umfassen. Paro studierte bis zur Promotion am Biozentrum der Universität Basel. Nach Forschungsaufenthalten an den Universitäten Edinburgh (Schottland) und Stanford (USA) setzte er seine Karriere am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg in Deutschland fort. Seit 2000 ist er Mitglied des Direktoriums, zwischen 2001 und 2004 hat er das Zentrum als geschäftsführender Direktor geleitet.


Peter Haecky: Neuer VR-Delegierter Haecky Gruppe

Beim Drink- und Foodspezialisten Haecky übernimmt Familienmitglied Peter Haecky (Bild) selbst die operative Führung. Der bisherige Präsident des Verwaltungsrates tritt ab 1. Juni 2006 zusätzlich die Funktion eines Delegierten an. Vom jetzigen CEO und Delegierten des Verwaltungsrates Urban Kiefer habe man sich «im guten Einvernehmen» getrennt. Kiefer wird eine neue Herausforderung annehmen, verbleibt aber als Verwaltungsratsmitglied in der Haecky Gruppe. Unter Kiefer wurden die Geschäftsaktivitäten in den Bereichen Wein, Schaumwein, Champagner und Spirituosen in der neu gebildeten Haecky Drink & Wine AG zusammengefasst. Im März hat Christoph Heeb die Führungsverantwortung in dieser Gesellschaft übernommen.


Wechsel der Woche
medidata: Daniel Ebner

Der neue CEO will die Gesundheitskosten senken, träumt von Urwaldtrips in Costa Rica, brachte Milchkuh «Lovely» auf die Schiene und wäre gern ein Delfin.

Warum wechseln Sie den Job?

Ebner: Wir erleben im Gesundheitswesen eine Zeit der grossen Veränderungen und Anpassungen. Meine Vision ist es, mit dem MediData-Team, unseren Partnern und unseren Kunden auf dem Markt einen volkswirtschaftlichen Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen beizusteuern und die Abläufe für alle zu vereinfachen.

Wie sind Sie zu Ihrem Job gekommen?

Ebner: Da sind wohl einige Faktoren zusammengekommen: Mein Leistungsausweis als Marketing- und Verkaufsleiter, das Know-how der Branche sowie meine unternehmerischen Erfahrungen.

Wie wichtig ist Ihnen die eigene Karriere?

Ebner: Die Karriere ist für mich sicher ein wichtiger Faktor, dabei ist jedoch entscheidend, dass mir auch genügend Zeit für die Familie bleibt.

Welche Ziele haben Sie sich gesetzt?

Ebner: Aufbau eines kreativen und dynamischen MediData-Teams, mit welchem wir die Marktführerschaft ausbauen können.

Waren Sie ein guter Schüler?

Ebner: Ich war ein fleissiger Schüler mit der Min/Max-Methode.

Wo haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

Ebner: Als Marroniverkäufer auf einem Wochenmarkt im Kanton Uri.

Wer ist Ihr Vorbild?

Ebner: Ein grosses Vorbild ist für mich mein ehemaliger Mentor, Professor Max Boemle, welcher mich durch seine integre, faire und harte Arbeitseinstellung und sein Business-Ethikverhalten sehr beeinflusst hat.

Ihre Lebensphilosophie?

Ebner: Carpe diem und von Zeit zu Zeit eine genüssliche Zigarre mit guten Freunden und Bekannten.

Was würden Sie gerne erfinden?

Ebner: Eine Zeitmaschine zur Aufforstung von Urwäldern und zur Rettung der Weltmeere.

Wie bilden Sie sich weiter?

Ebner: Vor allem durch Fachseminare und Lektüre von Fachzeitschriften und Magazinen.

Welche Managementleistung bewundern Sie?

Ebner: Die Aufbauarbeit des Meeresforschers Jacques Cousteau.

Was ist Ihnen peinlich?

Ebner: Wenn ich einem unehrenhaften Gegenüber die Wahrheit sagen muss.

Was bringt Sie in den siebten Himmel?

Ebner: Ein herausfordernder Tauchgang mit Freunden in Palau oder Cocos Island in Costa Rica.

Welches ist das schönste Kompliment, das Ihnen gemacht wurde?

Ebner: Ich sei mit meiner gradlinigen und direkten Führungsart korrekt und gerecht mit meinem Team.

Was macht Sie süchtig?

Ebner: Urwaldtrips in Costa Rica und Tauchabenteuer in unberührten Meeren.

Wie wohnen Sie?

Ebner: Mit meiner Familie in einem Einfamilienhaus in der Nähe des Vierwaldstättersees.

Ihr Lieblingsspruch zum Thema Geld?

Ebner: If you owe the bank 100 Dollar that's your problem. If you owe the bank 100 Mio Dollar, that's the bank's problem. Jean Paul Getty, 1892-1976, US-Industrieller.

Was war Ihr grösster Erfolg?

Ebner: Die Werbekampagne beim Doppel-Olympiasieg von Simon Amman im Jahr 2002 mit der Milchkuh «Lovely» als Skispringerin.

Ihre dramatischste Fehlentscheidung?

Ebner: Zum Glück habe ich nichts so Dramatisches zu verarbeiten.

Welche Fähigkeiten hätten Sie gerne?

Ebner: In den Wogen gleiten wie ein Delfin.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit am liebsten?

Ebner: Familienleben geniessen und mit Freunden zusammensein.


Steckbrief

Name: Daniel Ebner
Geboren: 8. August 1964
Zivilstand: Verheiratet mit Ruth, zwei Kinder (Fabienne und Sven)Wohnort: Ennetbürgen NW Ausbildung: Lic. rer. pol.Bisherige Funktion: Marketing- und Verkaufsleiter MediData AG
Neue Funktion: CEO MediData AG, Root Längenbold LU