1. Home
  2. Unternehmen
  3. Sheriff oder KZ-Gefangener? Zara im Shitstorm

Panne
Sheriff oder KZ-Gefangener? Zara im Shitstorm

KZ-Kleidung, Zara-Bluse: «Erschreckende Ähnlichkeit».   Zara-Takk/Wikimedia/CC

Der spanische Moderiese nahm eine Kinder-Bluse im Wildwest-Stil ins Angebot auf. Doch das Design missriet und wirkte wie KZ-Kleidung.

Von Stefan Eiselin
am 27.08.2014

Im Onlineshop wurde das Kinderkleidchen korrekt angepriesen. «Streifenshirt ‹Sheriff› mit Knopfleiste, Preis 12.95 Euro. Auf dem blau-weissen Stoff prangte auf der Brust ein gelber Stern mit der Aufschrift «Sheriff». Doch statt bewundernde «Jööööööhs» bekam der spanische Moderiese für das neue Produkt für Kinder im Alter von drei Monaten bis drei Jahren nun viele «Buuuuhs».

Denn wie Internetnutzer schnell bemerkten, ähnelt das Blüschen der Kleidung von KZ-Häftlingen. «Was haben sich die gedacht», schreibt einer auf Twitter. Ein anderer kommentierte: «Ja, es wird sogar in Israel verkauft. Hergestellt in der Türkei. Überraschung» Die israelische Zeitung «Haaretz» schreibt von einer «erschreckenden Ähnlichkeit» zur KZ-Kleidung mit Judenstern.

Zara verkauft das Produkt schon nicht mehr

Zara geriet in einen Shitstorm. Der Konzern reagierte und nahm das Produkt umgehend aus dem Sortiment. Zara entschuldigte sich: «Wir bedauern das Geschehene zutiefst. Der Stern orientierte sich an den Sheriff-Sternen aus den Film-Western. Das Produkt wird bereits nicht mehr verkauft.»

Anzeige