Die Bauchemie- und Klebstoffherstellerin Sika hat die Übernahme von Axson Technologies mitgeteilt. Bereits im Januar hatten die beiden Parteien die Kaufabsicht bekannt gegeben. Axson Technologies, eine Sparte der französischen Axson-Gruppe, sei ein Branchenführer im Bereich Epoxid- und Polyurethanpolymer-Formulierungen heisst es in einer Mitteilung. Angaben zu den finanziellen Details werden keine gemacht.

Axson Technologies erzielt gemäss den Angaben einen Jahresumsatz von 75 Millionen Franken und hat 365 Mitarbeitenden. Das Unternehmen stellt Strukturklebstoffe, Verbundwerkstoffe und Verkapselungen her und beliefert die Märkte Automobil, Luft- und Raumfahrt, Schiffsbau, erneuerbare Energien, Sport und Freizeit sowie den Bausektor.

Angebot weltweit ausbauen

Die Übernahme ermöglicht es Sika, ihr Tooling- und Composites-Angebot weltweit auszubauen. «Durch die Übernahme werden wir zu einem starken globalen Player im Tooling und Composites Geschäft und können einem grösseren Kundenkreis ein noch umfangreicheres Angebot anbieten,» wird Sika-CEO Jan Jenisch in der Mitteilung zitiert.

Anzeige

(awp/dbe/ama)