2016 hat der Uhrenhersteller alle 60'000 Stücke der ersten Generation der TAG-Heuer-Smartwatch verkauft. Mit der zweiten Generation will CEO Jean-Claude Biver diesen Erfolg noch toppen. Der Uhrenzampano präsentierte das neue Modell am Dienstag in Brunnen SZ, im Herzen der Schweiz, «wo die Schweiz geboren wurde», wie Biver es sagt. (Sehen Sie das ganze Video des Launch-Events oben.)

Die Connected Modular 45 startet mit einem Preis von 1690 Franken. Für ein Luxus-Set sind gar 17'900 Franken fällig. Der Clou: Bei der neuen Uhr können digitale Technik und mechanisches Uhrwerk nach Belieben ausgetauscht werden. Die neue Smartwatch hat mit 45 Millimetern ein grösseres Display, verfügt über Wifi und GPS und wer will, kann damit auch mobil bezahlen.

Für jeden etwas

Die Connected Modular 45 bietet für jeden Geschmack etwas – in Titan, Rosegold, Keramik und sogar mit Diamanten wird die Uhr zu kaufen sein. Insgesamt sollen Käufer zwischen 56 Versionen entscheiden können. Und wie bereits beim Vorgängermodell können Uhrenliebhaber ihre Smartwatch für einen Aufpreis in ein traditionelles Modell umwandeln.

Bei der Präsentation vor Ort war auch Marcel Speiser, der stellvertretende Chefredaktor der «Handelszeitung». Für ihn steht fest: «Die zweite Version der Luxus-Smartwatch von TAG Heuer ist ein Geniestreich.» (Lesen Sie seinen ausführlichen Beitrag hier. Wie die Uhr aussieht, was sie kann - das können Sie sonst auch in der Bildergalerie unten lesen.)

 

(ise)