Tesla ist an der Börse fast so viel wert wie die zehn anderen grössten Autokonzerne zusammen, was auf den ersten Blick verwundert. Schliesslich stellte der Konzern von CEO Elon Musk letztes Jahr etwa eine halbe Million (E)-Autos her und damit deutlich weniger als beispielsweise Toyota: Der japanische Konzern produzierte im gleichen Zeitraum rund 9'800'000 Vehikel

Mehr Sinn ergibt die Bewertung, wenn Tesla nicht als Autohersteller verstanden wird – sondern als Softwarekonzern, der Autos verkauft. Es sind Bites und Bytes, nicht Pferdestärken, die den Kurs nach oben treiben.