Am Donnerstag fand in Visp der Spatenstich für die neue Gemeinschaftsfabrik der Pharmakonzerne Lonza und Sanofi statt. Für 290 Millionen Franken entsteht eine Grossanlage für Säugetierzellkulturen zur Herstellung von Antikörpern.

Die Investitionssumme werde von den beiden Konzernen zu gleichen Teilen getragen, schrieben Lonza und Sanofi am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung. Das Joint Venture zwischen dem Basler Pharmazulieferer und dem französischen Gesundheitskonzern war bereits im Februar bekanntgeben worden. Mit der neuen Fabrik sollen rund 200 Arbeitsplätze entstehen.

(sda/cfr)
 

Anzeige