Sunrise-Chef André Krause wird CEO der fusionierten Sunrise-UPC. Nach dem Abschluss der Übernahme von Sunrise hat UPC-Besitzerin Liberty Global den Deutschen an die Spitze des neuen Schwergewichts im Schweizer Telekommarkt berufen.

Morgenröte für den Schattenmann: So tickt Sunrise-Chef André Krause

Lesen Sie auch das Porträt zu Krause von Januar 2020: Der Sunrise-Chef gilt als Urgestein im Telekomkonzern. Fachlich ist er unbestritten. Nun sind Führungsqualitäten gefragt.

Das Nachsehen hat UPC-Chef Baptiest Coopmans, der nach 10 Monaten an der Spitze der Kabelnetzbetreiberin eine führende operative Rolle im Liberty-Global-Konzern übernimmt, wie das amerikanisch-britische Unternehmen am Montag in einem Communiqué bekannt gab.

Krauses Vize wird Severina Pascu

Zudem kehrt die Vorgängerin von Coopmans an der UPC-Spitze, Severina Pascu, in die Schweiz zurück. Sie werde Vize-CEO und operative Chefin der gemeinsamen UPC-Sunrise, schrieb Liberty Global weiter.

Pascu war bisher Vize-Chefin und Finanzchefin von Virgin Media in Grossbritannien. Sie hatte von September 2018 bis Januar 2020 UPC geführt.

Anzeige

(awp/mbü)