Rund 500 Gäste sind am 28. September 2007 über den roten Teppich in die Zürcher Maag Event Hall geschritten. Die Liste der offiziellen Gratulanten führten die Zürcher Regierungspräsidentin Rita Fuhrer und Bundesrat Hans-Rudolf Merz an. Der Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements betonte in seiner Festrede, dass sich die Beziehungen zwischen Swiss Life und dem Bund nahtlos in den Kreis der fruchtbaren Beziehungen zwischen dem schweizerischen Finanzplatz und dem Bund einreihen. Die Regierungspräsidentin des Kantons Zürich, Rita Fuhrer, ging vor allem auf den wertvollen Beitrag von Swiss Life für den Wirtschafts- und Lebensstandort Zürich ein. Der Verwaltungsratspräsident von Swiss Life, Bruno Gehrig, wies darauf hin, dass gerade in der heissen Phase des Wahlkampfs über die Zukunftsfragen diskutiert werden müsse: «Eines der wichtigsten Politikfelder ist die langfristige Sicherung des schweizerischen Vorsorgesystems.»

Zu den geladenen Gästen zählten Kunden, Geschäftspartner, Mitbewerber sowie Vertreter der Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden. Diese waren hochkarätig vertreten durch Pierre Mirabaud, Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung, Gerold Bührer, Präsident von Economiesuisse, Peter Forstmoser, Professor und Präsident des Verwaltungsrates der Swiss Re, CS-Präsident Walter Kielholz, Post-Chef Ulrich Gygi, Swiss-CEO Christoph Franz, Bâloise-CEO Frank Schnewlin, Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber, Nationalrätspräsidentin Christine Egerszegi, Nationalrat Franz Steinegger und Unternehmer Ulrich Bremi. Sie alle feierten ein rauschendes Fest unter dem Motto «Der Abend ist jung». In einer ausschliesslich für den Geburtstag von Swiss Life zusammengestellten Musik- und Tanzperformance mit jungen Schweizer Künstlerinnen und Künstlern wurde von Rock über Volksmusik bis Rap und Breakdance Ungewöhnliches geboten. Auch der Schweizer Meister im Beatboxing, Joel Marian alias ZeDe, trat auf und begeisterte mit einer mit dem Mund erzeugten bunten Folge von Konsonanten, Vokalen und Geräuschen.