Der Schweizer Versicherer Swiss Life zählt zu den grössten Immobilienbesitzern Europas. Über seine Vermögensverwaltertochter Swiss Life Asset Managers (Swiss Life AM) gehören ihm derzeit Liegenschaften im Wert von knapp 117 Milliarden Franken. Dieses Schwergewicht im kontinentalen Häusermarkt hat nun einen ähnlich finanzkräftigen Partner gefunden: den norwegischen Staatsfonds beziehungsweise dessen Gesellschaft Norges Bank Investment Management (NBIM), welche die Ölmilliarden des skandinavischen Landes investiert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Im September haben Swiss Life AM und NBIM einen gemeinsamen Fonds lanciert, mit dem sie Gebäude in Paris und Berlin kaufen. Zwei grosse Zukäufe sind bereits bekannt: So gehört ihnen neu in Paris ein 11’000 Quadratmeter grosses Bürogebäude am Boulevard Haussmann im schicken 8. Arrondissement – wenige Schritte vom Place Vendôme entfernt. Ähnlich gut gelegen, im Quartier Mitte, befindet sich ihre neue Berliner Immobilie namens «Voltair». Vom 30’000 Quadratmeter grossen Bürobau bis zum Alexanderplatz sind es nur wenige Schritte.