Der Rückversicherer Swiss Re erwartet in einer Reihe von Bereichen seiner Geschäftstätigkeit eine Stabilisierung der Preise. Das erklärte der Konzern am Montag anlässlich des jährlichen Branchentreffens in Monte Carlo. Zudem geht der Konzern davon aus, dass die Nachfrage nach Rückversicherungen für Naturkatastrophen zunimmt.

In einem Communiqué schreibt Swiss Re denn auch von – langfristig gesehen – weiteren Wachstumsmöglichkeiten. Diese werden demnach dadurch getrieben, dass weltweit Versicherungslücken geschlossen werden und neue Technologien an Bedeutung gewinnen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Konsolidierung der Branche

Das derzeitige Marktumfeld für Rückversicherer sei allerdings gespickt mit einer Reihe von Herausforderungen, hiess es weiter. So erschwerten etwa die tiefen Zinsen oder das zusätzliche alternative Kapital, welches in den Rückversicherungsmarkt drängt, das Geschäft. Weitere Herausforderungen für die Branche seien die Volatilität in den Wachstumsmärkten und die Konsolidierung der Branche, wobei diese auch Chancen biete. In Monte Carlo, im Fürstentum am Mittelmeer, trifft sich die Rückversicherungsbranche jedes Jahr Mitte September, um die nächste Preisrunde vorzubereiten.

(sda/me/hon)