Der scheidende UBS-Chef Sergio Ermotti wird 2021 Walter Kielholz als Präsident des Verwaltungsrats bei Swiss Re ablösen. Auf der Generalversammlung am 17. April soll er bereits für ein Jahr in das Gremium gewählt werden, wie Swiss Re mitteilt. 

Bereits am Montag hatte die «Financial Times» (Paywall) berichtet, der Tessiner Banker sei als nächster Verwaltungsratspräsident des Rückversicherers Swiss Re vorgesehen. 

Ermotti gibt sein gegenwärtiges Amt an der Spitze der UBS Ende Oktober ab. Anfang November übernimmt dann Ralph Hamers, CEO des niederländischen Geldhauses ING, das Steuer.

Ermotti, der die UBS seit 2011 leitet, hatte sich bisher nicht zu seinen weiteren Kariereplänen geäussert. Medien hatten spekuliert, dass er UBS-Präsident Axel Weber ersetzen könnte, der eigenen Angaben zufolge bis 2022 im Amt bleiben will.

Kielholz in Ruhestand

Kielholz ist seit 2009 Präsident des Verwaltungsrats des weltweit grössten Rückversicherers und seit 1998 Mitglied des Aufsichtsgremiums. Er soll auf der Generalversammlung im kommenden Monat wiedergewählt werden und das Amt dann noch ein Jahr ausüben, bevor er in den Ruhestand geht.

Die Swiss-Re-Aktie stieg im frühen Börsenhandel am Dienstag um gut 2 Prozent – im Einklang mit dem Gesamtmarkt.

(rap/mlo/reuters)

Online-Trading

Jetzt Trading-Konto eröffnen und für 29.- Franken Swiss Re-Aktien auf cash.ch handeln.

Konto eröffnen
Placeholder
Anzeige