Der Telekomkonzern Telecom Italia hat den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei von einem Vergabeverfahren für 5G-Netzwerke in Italien und Brasilien ausgeschlossen. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters in der Nacht auf Samstag von zwei mit der Sache vertrauten Personen.

Zur Ausschreibung eingeladen worden seien Cisco, Ericsson, Nokia, Mavenir und Affirmed Networks, das Microsoft gehört, hiess es weiter. Die Brasilien-Tochter von TIM erklärte dazu, ein endgültiger Entscheid sei aber noch nicht getroffen worden. Eine Stellungnahme von Huawei lag zunächst nicht vor.

Kritiker befürchten eine Zusammenarbeit des Huawei-Konzerns mit dem chinesischen Geheimdienst. Huawei weist dies allerdings stets zurück.

(reuters)