Tesla hat ungeachtet der Coronavirus-Epidemie das dritte Quartal in Folge einen Gewinn verbucht und damit seine Aktie in die Höhe springen lassen. Der E-Auto-Pionier kündigte allerdings am Mittwoch an, erst bei der Vorlage der Geschäftszahlen für das laufende Quartal in drei Monaten einen Gesamtjahresausblick zu wagen.

Es könne nicht vorhergesagt werden, wie schnell sich die weltweiten Lieferketten normalisieren werden, teilte das US-Unternehmen mit. Tesla geht davon aus, die Produktion in den Fabriken in Kalifornien und China in den kommenden Wochen langsam hochfahren zu können. Die Aktie des US-Konzerns lag im nachbörslichen Handel zunächst acht Prozent im Plus.

Knapp sechs Milliarden Dollar Umsatz

Für das abgelaufene Quartal gab Tesla einen Umsatz von fast sechs Milliarden Dollar nach 4,5 Milliarden im Vorjahreszeitraum an. Experten hatten nach Refinitiv-Daten mit 5,9 Milliarden Dollar gerechnet. Der Gewinn ohne Sonderposten betrug 1,24 Dollar je Aktie, während die Analysten von einem Verlust von 36 Cent ausgegangen waren.

(reuters/mbü)