1. Home
  2. Unternehmen
  3. UBS öffnet Gold-Tresor in Singapur

Lagerung
UBS öffnet Gold-Tresor in Singapur

Blick auf die Skyline von Singapur: Der Stadtstaat will sich als weltweiter Gold-Hub etablieren. (Bild: Keystone)

Die Schweizer Grossbank ermöglicht Private-Banking-Kunden in Asien die Einlagerung ihrer Goldbestände im Stadtstaat – und folgt damit dem Beispiel der Deutschen Bank und JP Morgan.

Veröffentlicht am 03.07.2013

Die UBS ermöglicht Kunden in der Vermögensverwaltung, Gold in Singapur zu verwahren. Grund hierfür sei die Nachfrage von Kunden der Region – selbst nachdem der Goldpreis zuletzt eingebrochen war, wie die Nachrichtenagentur «Bloomberg» berichtet.

Der angemietete Tresor im Sicherheitslager Free Port in Singapur stehe laut UBS-Informationen Kunden aus dem Stadtstaat und aus Hongkong zur Verfügung. Auch wenn Gold sich derzeit auf den ersten Jahres-Rückgang in 13 Jahren zubewegt, bleibe das Interesse von Kunden bestehen, heisst es im Bericht.

Ungebrochene Kundennachfrage trotz Preissturz

Die Schweizer folgen damit dem Beispiel der Deutschen Bank, bei der seit einigen Wochen eine Aufbewahrungs-Einrichtung für bis zu 200 Tonnen Gold zur Verfügung steht. «Wir beobachten in dieser Anlagekategorie ein erhebliches Interesse seitens unserer äusserst vermögenden Kunden», wird Deutsche-Bank-Manager Mark Smallwood aus einer Mitteilung zitiert.

Die Kunden können laut Smallwood ihre in dem Tresor in Singapur hinterlegten Gold-Depots als Sicherheiten für Kredite verwenden. Auch die US-Bank JP Morgan verfüge über Goldlager-Einrichtungen. Diese Aktivitäten unterstützten den Stadtstaat laut dem Finanznachrichtenportal «Finews» im Versuch, sich als neuer weltweiter Gold-Hub zu etablieren.

(vst/aho)

Anzeige