«Wir haben die Partnerschaft mit der Uhrenmanufaktur Eterna sehr geschätzt. Die Verbindung aus traditionsreicher Handwerkskunst und unserer Designkompetenz war ideal und erfolgreich», schreibt Jürgen Geßler, CEO der Porsche Design Group. Weshalb die Zusammenarbeit nun trotzdem beendet wird, geht aus der heutigen Pressemitteilung nicht hervor. Porsche spricht von einer strategischen Neuausrichtung.

Auch beim Uhrenhersteller Eterna gibt man sich diplomatisch. Vizepräsident Samir Merdanovic: «Nach unserer erfolgreichen Partnerschaft mit Porsche Design werden wir uns wieder ganz der Entwicklung und Manufaktur hochwertiger und innovativer Zeitinstrumente der Marke Eterna widmen.»

Lange Tradition der Eterna

Die Eterna AG wurde 1856 vom Arzt Josef Girard und dem Schullehrer Urs Schild als Rohwerke-Hersteller Girard und Schild im solothurnischen Grenchen gegründet. Er ist damit das älteste Grenchner Industrie-Unternehmen. Die Luxusmarke Porsche Design stieg 1995 bei der Eterna ein. Die Aktienmehrheit am traditionsreichen Uhrenhersteller gehört inzwischen der chinesischen Haidian Holding.

(gku/me)