Der Konzerngewinn erhöhte sich um 0,6 Prozent auf 121,1 Millionen Franken, wie die Bank am Donnerstag mitteilte. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 5 Franken nach 4,40 Franken im Vorjahr erhalten. 

Zulegen konnte die Bank im Zinsengeschäft, wo der Brutto-Erfolg um 2,4 Prozent auf 314,7 Millionen Franken stieg. Hauptgrund für diese Entwicklung war der tiefere Zinsaufwand. So hätten die Zinskosten mit 54,6 Millionen Franken um 21 Prozent deutlich abgenommen, so die Valiant Bank

Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft war der Erfolg mit 63,3 Millionen Franken um 1,7 Prozent höher als im Jahr zuvor. Im Handelsgeschäft resultierte ein Anstieg des Erfolgs um 5,0 Prozent auf 11,8 Millionen.

Der Geschäftserfolg als Mass für das operative Ergebnis lag mit 142,9 Millionen Franken hingegen um 5,9 Prozent unter dem Vorjahreswert. Dies war eine Folge der gestiegenen Kosten. Für den Anstieg seien vor allem die Investitionen in die Strategie der Valiant verantwortlich. Die Cost-Income-Ratio stieg auf 57 nach 56 Prozent.

Anzeige

Für das laufende Geschäftsjahr ist Valiant verhalten zuversichtlich. Die Bank geht von einem Konzerngewinn im Rahmen des Vorjahres aus und will bei den Ausleihungen voraussichtlich ein Wachstum von 3 bis 4 Prozent erreichen.

(dhü)

Online Trading mit cash

Auf cash.ch können Sie zu günstigen Konditionen Aktien online kaufen und verkaufen. Sie haben noch Fragen zum Thema Online Trading auf cash? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 00800 0800 55 55 (gratis - Montag bis Freitag von 8.30 bis 17.30 Uhr)

Hier mehr erfahren >>