Der deutsche Versicherungskonzern Talanx stärkt mit einer Übernahme sein Geschäft in Polen. Der Mutterkonzern des Rückversicherers Hannover Rück mit Marken wie HDI, HDI-Gerling, PB und Targo Versicherungen übernimmt von der belgischen KBC-Gruppe den zweitgrössten polnischen Versicherer Warta, wie das Unternehmen aus Hannover mitteilte. Der Kaufpreis liegt den Angaben zufolge bei 770 Millionen Euro. Das Geschäft soll in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein.

Talanx will allerdings nicht alleine der neue Eigentümer bleiben. Im Anschluss werde der japanische Partner des Konzerns, die Meiji Yaduda Life Insurance Company, 30 Prozent der Warta-Anteile übernehmen, hiess es.

Im Geschäftsjahr 2010 hatte die Warta-Gruppe von 1,5 Millionen Kunden Bruttobeiträge von etwa 1 Milliarde Euro verbucht, gut die Hälfte davon im Lebensversicherungsgeschäft. Sie beschäftigt den Angaben zufolge 2765 Mitarbeiter und verfügt über 4000 Agenturen und etwa 240 Zweigstellen.

Bisher war Talanx in Polen mit Ablegern von HDI und HDI-Gerling vertreten. Im Dezember hatte das Unternehmen zusammen mit seinem japanischen Partner die Übernahme des polnischen Versicherers Europa Group angekündigt.

(muv/chb/awp)