Ganz klar, dass der Technologieunternehmer Justin Sun (31) sich über den aktuellen Trend, um nicht zu sagen über den Hype um NFT-basierte Kunst freut, denn diese Entwicklung bestätigt alle seine Vorhersagen zur Zukunft des Sammelns.

Seine Eltern sammelten noch ganz klassisch Briefmarken: «Für sie waren Briefe noch ein wichtiges Kommunikationsmittel und deren Marken wichtig. Aber meine Generation kommuniziert digital», sagt Sun.