Die Grafik von dieser Woche sieht eher aus wie die Aufzeichnung eines Seismografen oder ein Elektrokardiogramm (EKG) als ein Aktienkurs. Doch tatsächlich handelt es sich um den Kursverlauf der Gamestop-Aktien. Sie gehören zu den sogenannten Meme-Stocks, das sind Aktien von Firmen, die in den sozialen Medien Kultstatus geniessen und zu Spekulationsobjekten geworden sind.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Gamestop ist eine darbende Ladenkette für Computergames, die unter dem Trend zu Online-Spielen und Streaming leidet. In der Schweiz wurden letztes Jahr alle Filialen dichtgemacht.

Für Hedgefonds, die mit Leerverkäufen auf fallende Kurse oder die baldige Insolvenz wetten, ist Gamestop ein gefundenes Fressen.

Massenphänomen an der Börse

Doch Gamestop-Fans wollen dem Niedergang nicht tatenlos zuschauen. Sie haben sich in den sozialen Medien wie Reddit zusammengefunden, um mit gemeinsamen Käufen den Aktienkurs nach oben zu pumpen, sei es aus Nostalgie, Profitgier oder um den Hedgefonds eins auszuwischen.

Das hat vor drei Jahren zu heftigen Kursausschlägen geführt und ganz Wall Street schockiert. Short-Seller verbuchten massive Verluste. Mindestens ein Hedgefonds musste deswegen gar schliessen.

Danach blieb es länger ruhig, die Aktien wurden kaum mehr gehandelt und rutschten tiefer und tiefer.

Ein starkes Lebenszeichen von «Roaring Kitty» 

Doch nun hat sich ein einflussreicher «Finfluencer» mit dem Namen «Roaring Kitty» nach längerer Absenz mit einem Meme in den sozialen Netzwerken gemeldet. Prompt ging der Wahnsinn wieder los. Die Aktie schoss von 10 auf zwischenzeitlich über 60 Dollar. Auch der Kurs des Kinobetreibers AMC Entertainment vervierfachte sich.

Allerdings droht die Luft diesmal schneller zu entweichen, weil das Umfeld nicht mehr mit jenem von 2021 vergleichbar ist. Damals wütete die Covid-Pandemie und viele Amerikanerinnen und Amerikaner langweilten sich zuhause, finanziell gut ausgestattet dank dem Stimulus-Check und der Nullzinspolitik. Unterdessen aber sind die Extraersparnisse aus der Pandemie aufgebraucht und die meisten Leute zurück im Büro. Die hohen Zinsen dämpfen das Zockerfieber, weil es wieder Anlagealternativen am Zinsmarkt gibt.

So überrascht es nicht, dass der Meme-Wahnsinn schon wieder abflaut. Die Kurse von Gamestop und AMC Entertainment haben sich seit dem Peak Anfang Woche halbiert. 

rop
Peter RohnerMehr erfahren