Kurz vor Weihnachten war es so weit: Für knapp 11 Milliarden Franken übernahm der australische Biotech-Konzern CSL die St. Galler Vifor Pharma und machte damit den grössten Übernahmedeal mit Schweizer Beteiligung für 2021 perfekt. Das war nicht nur ein weiteres Meisterstück für Vifor-Hauptanteileigner und Erfolgsinvestor Martin Ebner, sondern auch die Kirsche auf der Sahne des Rekordjahrs 2021.

Extrem niedrige Zinsen, ein boomender Aktienmarkt und Corona-bedingte Nachholeffekte befeuerten den Trend, Konkurrenten zu kaufen, Unternehmen zu diversifizieren oder mit einer immer stärker digitalisierten Wirtschaft mitzuhalten. «Das weltweite M&A-Volumen hat im vergangenen Jahr Rekordwerte erreicht, die sogar die bisherigen Bestmarken aus den euphorischen Nullerjahren und dem Jahr 2007 vor der Finanzkrise hinter sich lassen», weiss Marc Möckli, Partner beim M&A-Beratungsunternehmen The Corporate Finance Group (TCFG).

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
Florian Fels
Florian FelsMehr erfahren