Der Kosmetikhersteller Estée Lauder ist in Gesprächen, um die Luxusmarke Tom Ford für 3 Milliarden Dollar zu übernehmen, berichtete das «Wall Street Journal» am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Der potenzielle Deal wäre die grösste Akquisition, die der Eigentümer der Marke Clinique jemals getätigt hat, so der Bericht, der hinzufügt, dass Estée nicht der einzige Interessent für Tom Ford ist.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Estée Lauder könnte Luxusangebot aufstocken

Der Schritt könnte Estée Lauder dabei helfen, das Luxusangebot in einer Zeit aufzustocken, in der die Nachfrage nach hochwertiger Kleidung und Accessoires ungebrochen ist, da Luxuskonsumenten trotz der Rekordinflation in den Vereinigten Staaten weiterhin für Waren ausgeben.

Die 2005 vom Modedesigner Tom Ford gegründete Luxusmarke ist für ihre Herrenbekleidung bekannt, führt aber auch Damenbekleidung, Handtaschen, Kosmetika und Parfums in ihrem Sortiment.

Tom Fords Beauty-Geschäft im Visier

Dem Bericht zufolge ist Estée besonders an Tom Fords Beauty-Geschäft interessiert und könnte möglicherweise auch die Kleiderangebote der Marke lizenzieren.

Die Firma Estée Lauder, die auch für Marken wie La Mer und M.A.C. bekannt ist und deren Aktien in diesem Jahr mehr als 26 Prozent an Wert verloren haben, hat nach Angaben von Refinitiv eine Marktkapitalisierung von 97,59 Milliarden US-Dollar.

(reuters/gku)