Wie sind Sie zu Ihrem neuen Job gekommen?

Franz Maier: Nachdem ich sehr viel im Grossunternehmen gelernt hatte, wollte ich in ein dynamisches Umfeld umsteigen, wo ich mehr bewegen kann. So kam ich ins Gespräch mit Straumann. Wir haben intensiv diskutiert und uns viel Zeit genommen, uns gegenseitig gut kennenzulernen.

Was erwarten Sie von der neuen Stelle?

Maier: Straumann ist ein grossartiges Unternehmen, erfolgreich durch relevante Innovationen in einem schnell wachsenden Markt. Darauf will ich aufbauen.

Welche Mitarbeiter scharen Sie um sich?

Maier: Gute Fachkenntnis, fakten- und ergebnisbezogene, offene Kommunikation und natürlich Begeisterung für unser Geschäft sind wesentliche Faktoren.

Wie wichtig ist Ihnen ein persönliches Beziehungsnetz?

Maier: Ich schätze und pflege den Austausch mit Menschen verschiedensten Ursprungs und unterschiedlicher Denkrichtungen.

Was bedeutet Ihnen die Familie?

Maier: Wir verbringen jede freie Minute mit viel Freude zusammen.

Wo haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

Maier: Ich habe immer gerne gearbeitet. Bereits als Schuljunge trug ich beinahe täglich Werbezettel aus, arbeitete in einem Supermarkt und hatte dort meinen ersten Kundenkontakt.

Wem möchten Sie Ihre Meinung sagen?

Maier: Ich diskutiere mit jedem gerne, egal ob mit dem Chauffeur im Taxi oder dem Star bei den Filmfestspielen, allerdings ist das Zuhören meist der interessantere Teil.

Wie wohnen Sie?

Maier: In einem wunderschönen Altbau mit modernen Möbeln.

Sind Sie heute reich?

Maier: Geld ist für mich in erster Linie als Massstab der Anerkennung von Leistung wichtig. Ansonsten habe ich immer weniger ausgegeben als ich eingenommen habe; in diesem Sinne war ich also immer reich.

Was für ein Auto fahren Sie?

Maier: Privat fahre ich einen schnellen Mini und einen VW-Bus.

Welchen Traum wollen Sie sich erfüllen?

Maier: Tiefschneefahren in den Anden.

Worauf sind Sie besonders stolz?

Maier: Aufgrund meiner internationalen Karriere haben wir als Familie in den verschiedensten Kulturen gelebt und sind 15-mal umgezogen. Ich bin stolz, dass wir diese Herausforderung zusammen gemeistert haben.

Wer ist der wichtigste Mensch in Ihrem Leben?

Maier: Gleichermassen meine Frau und unsere Kinder.

Wofür arbeiten Sie?

Maier: Für den Spass am Erfolg.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit am liebsten?

Maier: Gemeinsam mit Freunden kochen.

Wenn Sie jüngeren Menschen einen Rat geben sollten, was empfehlen Sie ihnen?

Maier: Selbst denken und entscheiden, was für Dich richtig ist, kann Dir niemand abnehmen.

Was bedauern Sie am meisten?

Maier: Wenn Menschen nicht zuhören.

Wofür würden Sie Ihr Leben riskieren?

Maier: Wir riskieren es jeden Tag, das Wichtige ist, dass die Risiken es wert sind.

Was bedeutet Ihnen Ihr Vaterland?

Maier: Die Herkunft prägt die Persönlichkeit. Ansonsten bin ich nicht besonders patriotisch.

Welcher Politiker flösst Ihnen Vertrauen ein?

Maier: Diejenigen, die Kohärenz in Werten, Worten und Taten zeigen.

Was ist Ihre Hoffnung?

Maier: Gesund 100 Jahre alt zu werden und bei Straumann erfolgreich zu sein.

------

STECKBRIEF

Name: Franz Maier
Geboren: 2. Oktober 1965
Zivilstand: Verheiratet
Wohnort: Basel
Ausbildung: Universität Passau,
Diplomkaufmann
Bisherige Funktion: Procter & Gamble, Global Export Operations
Neue Funktion: Global Head of Sales (Executive Vice President), Straumann, Basel