Dass Marlene Amstad komplexe Fälle durchdringen kann, bewies sie mit ihrer Dissertation. Allein der Titel ihres komplexen ökonometrischen Werkes umfasst 192 Buchstaben – ein halber Roman. Ob sie auch heikle Fälle mit «summa cum laude» lösen kann, wie sie es an der Uni St. Gallen gemacht hat, wird sie bald zeigen.

Denn Amstad, Präsidentin der Finanzmarktaufsicht, steht vor dem wichtigsten Entscheid ihrer Amtszeit. Und das nach bloss drei Monaten im Amt. So lange währte das Duo – Marlene Amstad und Mark Branson – an der Spitze der Finma. Nun wechselt Branson als Sanierer zur deutschen Finanzmarktaufsicht Bafin.