Das Kreditkartenunternehmen American Express hat im Schlussquartal wegen höherer Marketingausgaben weniger verdient. Der Überschuss fiel auf 825 Millionen Dollar von 899 Millionen Dollar im Vorjahresquartal, wie der Visa-Konkurrent mitteilte.

Die Einnahmen sanken auf 8,02 Milliarden. Amex erklärte den Rückgang auch mit der Partnerschaft mit der Grosshandelskette Costco, die beendet wurde. Im Rahmen der Vereinbarung akzeptierte der Konzern nur Amex-Karten als Zahlungsmittel. Die Partnerschaft lief im März 2016 aus. Im Kampf gegen den Wettbewerb gab Amex zudem mehr für Werbung aus.

(sda/chb)