Unternehmen X hat eine neue Software auf den Rechnern der Mitarbeitenden installiert. Sie verfolgt alles, was am PC erledigt wird – jede Tastatureingabe, jede Mausbewegung und jedes geöffnete Dokument. So will man herausfinden, welche Tätigkeiten «routinisierbar» sind, also theoretisch von einem Computer übernommen werden können.

Dabei geht es nicht darum, den Mitarbeitenden überflüssig zu machen, sondern ihn gezielt so weiterzubilden, dass sein Arbeitsplatz zukunftssicher ist. Unternehmen Y will herausfinden, welche Mitarbeitenden sich mit bestimmten Themen besonders gut auskennen. Dafür setzt es eine Software von Starmind ein, die den Mail-Verkehr mitliest und herausfindet, in welchen Köpfen das Know-how steckt.