Daniel Frutig musste beim Bauausrüster AFG abrupt den Hut nehmen. Nun scheint sich der Verwaltungsrat gemäss Recherchen der «Handelszeitung» bereits einstimmig auf einen Nachfolger geeinigt zu haben. Laut Plänen aus dem Zirkel des AFG-Verwaltungsrats soll die Wahl auf Verwaltungsratsmitglied Peter Bodmer gefallen sein.

Verwaltungsratspräsident Rudolf Graf will das offiziell weder bestätigen noch dementieren. Über das Anforderungsprofil einer neuen Führungspersönlichkeit für Arbonia Forster sagt er nur: «Er muss Führungserfahrung haben, sich im Bau auskennen, verkaufsorientiert und sehr international sein.»

Headhunter suchen aber noch

Mit AFG-Verwaltungsrat Bodmer im Chefsessel hätte AFG einen Kandidaten aus dem Unternehmen, was Graf «persönlich liegen würde», wie er sich ausdrückt. Doch suche derzeit auch noch ein Schweizer Vermittlungsbüro einen «Kandidaten von aussen». Egon Zehnder und Björn Johansson sind die für AFG tätigen Headhunterfirmen.

Der 50-jährige Bodmer begann an der ETH ein Studium in Maschinenbau und schloss später an der Uni Zürich ein Wirtschaftstudium ab. Später arbeitete für Implenia, wo er sechs Jahre lang in der Konzernleitung sass. Seit 2011 ist er Chef des Immobilienentwicklers Beka Global Solutions.

 

 

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Anzeige